strickzwergl
zum mitnehmen

Da mach ich mit







  Startseite
    große Werke
    Meine Sockenwerke
    Fair Isle
    sonstiges gestricktes
    Spinnen
    selbstgesponne Wolle
    WOLLE
    Meine Lieblinge
    alte Werke
    Wollfee & andere Aktionen
    Garten
    sonstiges
  Über...
  Archiv
 

Wollabbau

 

Wollfee 7

  Das übliche Rechtliche
 
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

Da schau ich gern rein















http://myblog.de/strickzwergl

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  chic-in-strick
  Maschentreff
  schnatterliese
  Monika
  sassenachs stricksucht
  wisteria
  Ulrike Fair-Isle
 
Meine Lieblinge

trauriger ABSCHIED


Ich werd Sie vermissen, unsere Schnurrli Mausi. Sie war die erste Katze mit der ich ausgekommen bin. Ich hab Sie vor fast 14 Jahren meinen Eltern, speziell meiner Mutter auf´s Auge gedrückt, sonst wäre Sie schon langen nicht mehr hier auf Erden gewesen.
11.12.07 17:59


Charlie auf abwegen.

Tja, unser Charlie maussert sich in letzter Zeit zu einem ziemlich aktiven Vogel. Nicht nur das Charlie neugierig ist, sondern auch allerlei UNFUG anstellt. Unfug = beim essen dabei sein zu wollen. Wir müssen unser Essen verteidigen, weil so schnell können wir gar nicht schauen, ist man schon auf dem Tisch und will wissen was es da leckeres gibt und probieren will man ja auch. Das heisst: "Wir müssen schauen das wir zum essen den Käfig zu machen, dann aber rennt man auf und ab im Käfig (wie so eine Tiger), und gibt Quitschtöne von sich, die herzzerreisend sind, weil man ja raus und mit fressen will, einfach dabei sein will. Aber ich will mein Essen ohne Vogel auf dem Kopf essen. Wir haben Charlie dieses Verhalten nicht beigebracht, kam von ganz alleine drauf.

So wie hier


macht man den Boden unsicher. Ja, man läuft auf dem Boden rum. Hab ich noch von keinem Vogel erlebt und man lässt sich auch nicht stören wenn man so durch´s Wohnzimmer läuft und alles anpickt und untersuchen muss. Man kann daneben herlaufen ohne dass weggeflogen wird.
Und die absulute Überraschung ist:"Charlie (haben ja ein Weibchen gekauft) oh, Schreck wird ein Männchen (Hahn)"

zu erkennen am Gefieder, ER bekommt gerade das gelbe Köpfchen mit den leuchtenden roten Backenflecken. Man sieht es auf dem Bild ganz gut, mittlerweile ist ER noch gelber geworden. Die Haubenfedern werden jetzt auch noch gelb. Wir maussern nämlich gerade sehr ordendlich.
Somit ist es amtlich CHARLIE ist ein KERL. Gott-sei-Dank haben wir einen Namen gewählt (vielleicht in weisser Voraussicht) der für beide Geschlechter möglich ist.

Also gute Nacht und denkt dran es wird uns eine Stunde wieder geklaut.

Marion
24.3.07 21:10


neue Mitbewohnerin



seit gestern haben wir eine neue Mitbewohnerin. Es ist jetzt fast ein halbes Jahr her das unser Nymphensittichdame alleine im grossen Käfig sitzt, man hat ihr schon angemerkt das sie sich alleine fühlt. Aber nach der letzten Aktion wollten wir ein bissche Zeit in´s Land gehen lassen und uns genau überlegen was wir mit Ihr, mit der Situation machen. Gestern war ich beim schnöffen in einen unserer Gartencenter (Weihnachtsmarkt) und da bin ich natürlich ganz magisch von den Nymphensittichrufe angezogen worden! Und da saß eine Dame drin die wie Lady aussieht (wildfarben), nur samtiger und dachte mir eigentlich die wärs, aber zwei DAMEN???. Es waren auch schöne Männchen drin, aber die sind alle abstammend von Albinos (erkennbar an weisse Füsse) und diese werden schnell krank und haben meistens die Anlage für die Nierentumore in sich. Nein, Danke. Ich bin immer zwischen Weihnachtsmarkt und Vogelkäfig gut ne 1h hin und her geschlichen. Aber ohne Abstimmung mit meinen Mann wollte ich dass nicht tun. Den eigentlich wollten wir keinen Vogel kaufen, um diese Massenzüchterei zu unterstützen. Wir haben mehrere Wege versucht um an einen Partner für Lady zu kommen aber auf all diesen Wegen haben wir keinen bekommen. Tierheim ging in die Hose, Abgabevogel haben wir keinen gefunden. Aber daheim sitzt ein kleiner, trauriger, einsamer Vogel der einen Artgenossen braucht.
Also nicht´s wie nach hause und mit Ehemann ein ernstes Wort reden.
Kaum daheim angekommen, erzählte ich ihm davon das das Gartencenter 6 schöne Nyphensittiche hat, aber nur einer in betracht kommt, ein Weibchen die wildfarben wäre. Dann sagt doch mein Mann:" Ich weiss ich hab Sie auch gesehen" und ich hab mit dem Verkäufer geredet dass zwei Weibchen möglich sind, es darf dann aber kein Männchen dazu kommen. Äh, hab ich was nicht mitgekommen, dann war der am selben Tag da wie ich, und hat auch nachgeschaut.
Ich war ganz baff, er und nachschauen für einen Partner unserer Lady, was ist da passiert???? Ich frag lieber nicht nach. Er hat halt doch das Herz da wo´s hingehört.
Also sind wir losgefahren und haben die Dame geholt.

da Sie ganz jung ist ca. 14 Monate und nicht´s anderes als den Käfig im Gartencenter kennt war Sie am Anfang ein bisschen verschüchtert. Die neue Umgebung ein anderer Partner und kein Lärm mehr. Es hat ein paar Stunden gedauert, aber nachdem Lady zum fressen ging, hat sie sich dazu gesellt und das Eis war gebrochen. Bis jetzt geht alles gut. Sie frisst, säuft und gibt gut laut von sich. Lady scheint sie zu akzeptieren, den Sie hält ihr schon den Kopf zum kraullen hin. Drückt mir die Daumen das es so bleibt.
26.11.06 10:17


mein Sorgenkind

Im Moment habe ich auch noch ein Sorgenkind. Ich mußte am Mittwoch schnell zum Tierarzt weil er, Karlchen rechts, mitte Seppl, im Käfig Lady.



einen nächtlichen Unfall hatte und sich dabei warscheinlich einen bleibenden Schaden zugefügt hat. Gott sei Dank war nicht´s gebrochen, war meine erste Vermutung. Er kann das rechtes Beinchen nicht mehr richtig bewegen, nicht mehr richtig zugreifen ist besser gesagt. Als zweites dachte ich an einen Nierentumor, der würde auf den Fußnerv drücken. (So war es bei Seppl, seinem Kumpel)
Man macht sich halt immer Sorgen wenn ein Tier so eine Verletztung hat. Aber so schlimm scheint es Karlchen gar nicht so mitzunehmen, er klettert wie gehabt im Käfig umher, immer seinem Weiber´l hinterher. Er klettert zum Futter und zum Wasser. Somit nehme ich an, das es nicht so schlimm ist. Er ist jetzt halt ein bisschen behindert, kommt aber damit ganz gut klar. Da er doch schon 14 Jahre alt ist, hab ich mir halt Sorgen gemacht, bin aber ziemlich Stolz auf Ihn wir gut er das packt.
16.4.06 10:40


Voll Erwischt

hab ich mein Karlchen.



Hatte gerade die Foto?s von den grau-melierten Socken gemacht. Als ich am K?fig vorbei ging und ihn sah. In voller Pracht. Mein Karlchen.
Er ist gerade auf Expedition, gottseidank. Es geht im wieder gut, war eine zeitlang (6Wo.) flugunf?hig und ziemlich schwach. Hatte bei einer n?chtlicher fliegerei im K?FIG (ist runtergefallen, der alte Herr) seine ganzen Schwungfedern auf der linken Seite verloren vor Schreck, das kann bei V?geln passieren und warscheinlich hat er sich ein bischen mehr wehgetan als ich sehen konnte. Und da Federn nicht in 3 Tagen nachwachsen, und es viel Kraft/Energie kostet mu?te der alte Herr im K?fig bleiben. Gestern durfte er wieder offiziell raus, nach dem er ordentlich randale im K?fig gemacht hat (Metallfuttern?pfe ausgeh?ngt, Karotte wg. ?bersch?ssiger Energie in seine Einzelteile zerlegt, in 10 min). Und jetzt h?re ich in rufen (nach sein Weibi) und weiss es geht im Gut.
29.1.06 09:25


Sockis

Sind Sie nicht s??. Jedesmal wenn ich einen fertig gestrickt hatte, war ich ganz Stolz, stolzer als bei den gro?en Socken.
Ich habe einige als Schl?sselanh?nger an Kolleginnen verschenkt (zu Weihnachten), die waren alle ganz hingerissen und fanden Sie auch s?? und Sie sind alle gleich an die Schl?sselbunde geh?ngt worden, was mir von allen ganz Stolz gezeigt wurde.
Nochmals ein Danke Sch?n am Michael Baer der mir die riesen Strickanleitung gegeben hat.

31.12.05 12:28


Lecker Sonnblumenkerne + Apfel



Das ist Karlchen (jetzt 14 Jahre alt) vor der leckeren Mahlzeit. Nicht zu vergessen der Dreck der hinterlassen wird. Aber Mami wird schon sauber machen
9.11.05 18:45


5.11.05 15:51



Das sind meine Piper. Karlchen maennchen/gelbes K?pfchen(seit 14 J. bei uns )das Findelkind. Lady grau in grau die Zurgraste (bei uns seit 4 Jahren).
5.11.05 15:49





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung